Über Mischa

Gründer von babeltiger

Über Mischa

Vielleicht fragst Du Dich wer die Beiträge auf dem Blog "babeltiger" schreibt? Hier erzähle ich ein bisschen von meinem Weg...

img

Hallo liebe*r Besucher*in!

Mein Name ist Mischa.
Während sich mein Leben und die Welt um mich herum seit jeher wandeln, dreht es sich für mich immer mehr um eine Frage: Was ist wirklich wesentlich?
Wann immer ich mich beispielsweise mit einer meiner bisherigen Rollen sehr identifizierte, ob als Leitungskraft, Trainer, Therapeut, Autor oder anderen, schien es mir, als würde ich mich eher von mir entfernen.
Wenn ich also nicht diese Rollen bin, wer bin ich stattdessen? Und welchen Beitrag möchte ich dann in dieser Welt leisten?

img

Lange Zeit orientierte ich mich an Idealvorstellungen wie zum Beispiel mein Körper, meine Beziehungen oder beruflicher Erfolg aussehen sollten. Doch diese äußerlichen Versuche führten nur dazu, dass ich mich innerlich noch mehr verspannte und unzufriedener wurde. Sehnsüchtig wartete ich darauf, dass mein "wahres" Leben doch endlich beginnen möge.
Nachdem ich lange Zeit im Außen nach dem Wesentlichen gesucht hatte, orientierte ich mich schließlich mehr nach Innen. Begleitet von verschiedenen Formen der Achtsamkeitspraxis und des Yoga entdeckte ich dabei etwas, das ich bis dahin noch nicht von mir kannte: Eine friedliche Wachheit, die es mir leichter machte freundlicher und gelassener mit mir umzugehen. Und somit auch mit anderen.

img

Es ist nicht so, dass ich heute keinen Stress mehr erleben würde oder ich in jedem Augenblick präsent wäre. Unter uns: Oft genug bekomme ich nicht einmal mit wie abwesend ich bin. Doch etwas ist anders: Ich erwache schneller wieder aus meinem Kopfkino und kann so leichter zu der gegenwärtigen Erfahrung zurückkehren. Auch wenn sie manchmal unangenehm sein mag, vermag ich sie eher anzuerkennen, ohne mich davon lange beunruhigen zu lassen. Diese Präsenz besänftigt meinen unruhigen Geist. Es entstehen Momente der Stille, in denen ich mehr Einsicht in das gewinne, was wesentlich für mich ist und wozu ich etwas beitragen möchte.
Die Wahnvorstellung, auf das „wahre" Leben warten zu müssen, endet. Es ist einfach so da.

img

Es ist ein Weg des achtsamen Alltags, der Innen wie Außen integriert. Mal gehe ich ihn leichtfüßig, mal ist er ganz schön holprig. Doch immer habe ich dabei weisen und liebevollen Beistand erfahren.
Was ich dazu beitragen kann, ist sicher begrenzt. Und doch möchte ich dieses Wenige mit anderen teilen, so wie auch ich mit großer Dankbarkeit an den Einsichten anderer teilhaben darf.
Dabei gilt mein Interesse nicht alleine der inneren Praxis, sondern auch dem was im Außen, in unserem Alltag daraus entstehen kann: Wie leben, lieben und arbeiten wir - dann?

tripadvisor flickr americanexpress bandcamp basecamp behance bigcartel bitbucket blogger codepen compropago digg dribbble dropbox ello etsy eventbrite evernote facebook feedly github gitlab goodreads googleplus instagram kickstarter lastfm line linkedin mailchimp mastercard medium meetup messenger mixcloud paypal periscope pinterest quora reddit rss runkeeper shopify signal sinaweibo skype slack snapchat soundcloud sourceforge spotify stackoverflow stripe stumbleupon trello tumblr twitch twitter uber vimeo vine visa vsco wechat whatsapp wheniwork wordpress xero xing yelp youtube zerply zillow px aboutme airbnb amazon pencil envelope bubble magnifier cross menu arrow-up arrow-down arrow-left arrow-right envelope-o caret-down caret-up caret-left caret-right